Spendenprojekt

 

Unser Tierschutzverein wurde 1959 gegründet und im Jahr 1972 konnte das vereinseigene Tierheim in Gernsheim, im Ortsteil Klein-Rohrheim, gebaut werden.

Bis heute befindet sich dort unser großes Hauptgebäude mit Hundeboxen im Innen- und Außenbereich, einem Katzenhaus, einer Einzelhaltung, die mehrfach genutzt werden kann, und einem Container, welcher als Katzenquarantäne dient.

Zeitgleich können wir dadurch 15 bis 20 Hunde, 15 bis 30 Katzen, sowie bis zu 15 Kleintiere aufnehmen und versorgen.

Jedes Jahr nehmen wir ungefähr 500, teilweise schwer in Not geratene Tiere auf. Wir versorgen sie bei Bedarf tierärztlich, pflegen und betreuen sie, suchen eine Pflegestelle, finden im Idealfall ein neues Zuhause oder nehmen sie als Pensionstiere auf.

Die Arbeit im Tierheim umfasst hauptsächlich die Versorgung und Unterbringung der Tiere, das Einfangen von herrenlosen oder verunfallten Tieren, die Sicherstellung der tierärztlichen Notfall- und Folgeversorgung, die Vermittlungsarbeit, um die Tiere in ein neues Zuhause zu vermitteln, das Bereitstehen für Fragen im Bereich Tierschutz, sowie die Instandhaltung des Gebäudes und des Geländes.

Die Unterhaltung dieses Apparates ist nur möglich, wenn zeitgleich zu der anfallenden Arbeit im Tierheim auch außerhalb des Geländes alles für den Erhalt getan wird.

Wenn die finanzielle Lage es zulässt, versuchen wir in allen Bereichen immer ein Stückchen Verbesserung zu schaffen. Seit Jahren werden Spenden für den Bau einer massiven Quarantänestation gesammelt, denn nur ein für die Tiere artgerechter Quarantäne-Aufenthalt sorgt für gesunde Tiere und eine schnelle Übernahme in das Hauptgebäude.

Im Jahr 2014 wurde durch eine gezielte Spendensammlung ein knapp 1000 m² großes Grundstück zu einem günstigen Kaufpreis erworben. Den benötigten Anti-Sprung-Zaun haben wir ebenfalls über eine private Spende zielgerichtet kaufen können.

Wir verbessern durch die Vergrößerung unseres Grundstücks die Unterbringungssituation unserer Hunde, erhalten dadurch mehr Platz für unsere Katzen und Kleintiere und können unser Pensionsangebot erweitern.

Die Pensionseinnahmen (z.B. bei Krankheit, Urlaub, Berufstätigkeit usw. der Besitzer) sind für uns von existenzieller Bedeutung und sichern zusätzlich für viele Hunde und Katzen den Erhalt ihres bisherigen Zuhauses.